Nie mehr demotiviert und antriebslos (Faulheit überwinden)

Nie mehr demotiviert und antriebslos (Faulheit überwinden)

Warum du ständig unmotiviert und antriebslos bist und wie du schnell deine Motivation steigern kannst, zeige ich dir in diesem Artikel.

Motivation ist ein unglaublich wichtiges Element, um im Leben voranzukommen. Sie ist der Funke, der den brennenden Wunsch in uns entfacht, etwas an unserem Leben zu verändern und erfolgreicher zu werden. Sie kann ein enormer Beschleuniger sein, um unsere Ziele zu erreichen und sie kann uns den Weg dorthin deutlich vereinfachen. Leider finden wir uns häufig in Phasen wieder in denen wir uns demotiviert und antriebslos fühlen. In diesem Artikel zeige ich Dir die Gründe dafür und zeige Dir wie Du Deine Motivation steigern kannst, um Deine Ziele in der Hälfte der Zeit und mit mehr Leichtigkeit zu erreichen.

Hier das Video zum Artikel

1. Ziellosigkeit

Der größte Motivationskiller ist Ziellosigkeit und Deine echten Antriebe nicht zu kennen. Motivation ist die Energie, die uns antreibt, dass wir unsere Ziele erreichen. Wenn Du also keine klaren Ziele hast, kann auch keine Motivation entstehen. Das gleiche gilt auch für falsche Ziele. Viele Übernehmen einfach irgendwelche Ziele ohne ihre tatsächlichen Antriebe zu kennen. Stell Dir vor ich gebe Dir eine Millionen in 100€ Scheinen. Aber Du dürftest mit den Scheinen nichts anderes machen, als sie an die Wand zu kleben und damit Deine Wände zu tapezieren. Wärst Du dann über diese Million sonderlich glücklich? Vermutlich nicht! Was meine Ich damit? Wenn Du einfach nur irgendwelche willkürliche Ziele hast ohne Deine echten Antriebe dahinter zu kennen also warum Du etwas erreichen willst. Dann wirst Du Dich auch ständig demotiviert fühlen. Schaffe also unbedingt Klarheit darüber was Du im Leben willst und vor allem warum Du es willst.

2. Vergleiche dich nicht mit anderen

Der zweite Punkt der Dir die Motivation rauben wird ist es Dich ständig mit anderen zu vergleichen. Sich zu vergleichen ist ein sehr menschliches Bedürfnis. Wir alle wollen gerne wissen wo wir gerade stehen und uns vor Augen führen wie wir uns weiterentwickeln. Uns mit anderen zu vergleichen ist aber extrem schädlich für unser Selbstbewusstsein und vor allem auch für unsere Motivation. Gerade im Internet und auf Social Media wird uns oft eine vollkommen verzerrte Realität dargestellt. Alle scheinen so perfekt zu sein und spielend leicht durchs Leben zu gehen, während man selbst auch mal zu kämpfen hat. Man fühlt sich wie ein Versager und zweifelt immer mehr daran seine Ziele erreichen zu können. Das fügt Deiner Motivation natürlich erheblichen Schaden zu.

Vergleiche Dich also ausschließlich mit Dir selbst und Deiner persönlichen Entwicklung. Solange Du Dich konstant weiter entwickelst, egal in welchem Tempo, wirst Du auch schlussendlich an Deine Ziele kommen. Es ist natürlich vollkommen ok, Dich von anderen inspirieren zu lassen. Du solltest dies jedoch nicht als Anlass nehmen, Dich selbst zu entwerten und Dir einzureden, Du wärst nicht gut genug.

3. Ablenkungen

Ablenkungen sind ein weiterer Punkt der Deiner Motivation enormen Schaden zufügen und für Antrieblslosigkeit kann. Motivation ist immer abhängig von den Alternativen. Und wenn Du viele andere Dinge um Dich hast, die eine hohe Dringlichkeit haben, oder die für Dich attraktiver oder unterhaltsamer sind, wird die Motivation sinken, Dich auf die wirklich wichtigen Dinge zu fokussieren.

Die Meisten versuchen dann mit Willenskraft gegen diese Ablenkungen anzukämpfen, aber das ist nur sehr selten mit Erfolg gekrönt. Denn unsere Willenskraft ist begrenzt und wenn wir sie immer wieder verschwenden werden wir schnell an die Grenzen stoßen. Selbst wenn Du es schaffst, bist Du nicht sonderlich motiviert Dein Vorhaben umzusetzen. Es wird sich schlichtweg nicht gut anfühlen. Unser Verstand neigt außerdem dazu zu wandern. Das heißt wir werden immer wieder gedanklich zu den Ablenkungen abschweifen und permanent das Bedürfnis danach haben. So oder so wirkt sich das enorm negativ auf Deine Motivation und Deine Leistungen aus. Die Lösung dafür ist es diese Ablenkungen und Stolpersteine schon im Vorhinein zu unterbinden. Nützliche Tools und Ideen dafür hab ich dir bereits in meinem Artikel „Wie Du schlechte Gewohnheiten loswerden kannst“ erklärt.

4. Dopamin kann ein Grund dafür sein, dass du demotiviert bist!

Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Zusammenhang ist auch das Thema Dopamin. Dopamin ist sozusagen ein Hormon das uns gut fühlen lässt und uns antreibt gewisse Dinge zu tun. Ohne Dopamin könnten wir uns zu nichts mehr überwinden. Bei diversen Tätigkeiten, wie im Internet zu surfen, Filme und Serien anzusehen, Dinge zu kaufen, Pornos, Junkfood und dergleichen wird sehr viel dopamin ausgeschüttet und das fehlt uns dann an anderer Stelle. Diese Dinge machen uns aber bekanntermaßen nicht sonderlich glücklich und erfolgreich umso wichtiger ist es externe Dopaminquellen zu reduzieren. Das wird automatisch dafür sorgen, dass Du mehr Motivation für die Dinge hast, die Dich weiterbringen und für neue Errungenschaften sorgen.

5. Mangel an Energie

Der fünfte Punkt, der Dir Deine Motivation raubt, ist ein Mangel an Energie. Wenn Du ständig müde und antriebslos bist, oder im schlimmsten Fall krank, hat das sehr negative Auswirkungen auf alle Lebensbereiche. Insbesondere auch auf Deine Motivation.

Wenn Du wenig Energie hast, wird sich Dein Körper förmlich dagegen wehren auf Deine Ziele hinzuarbeiten. Achte also auf gesunde Ernährung und auf ausreichend Bewegung und Schlaf. Häufig vernachlässigen wir diese Bereiche, um mehr zu arbeiten. Das wird allerdings immer nach hinten losgehen, denn Du wirst dann weniger motiviert sein und unproduktiver.

6. Ein Mangel an Selbstvertrauen

Selbstvertrauen und Motivation gehen Hand in Hand. Wenn Du nicht daran glaubst etwas schaffen zu können, wirst Du auch wenig Antrieb spüren damit anzufangen. Dein Unterbewusstsein will Dich ja davor schützen Deine Zeit zu verschwenden und unnötige Risiken einzugehen. Wenn Du jedoch innerlich überzeugt bist, dass Du etwas schaffst und es nur ein Frage der Zeit ist bis Du etwas erreichst, dann wirst Du auch einen enormen Antrieb fühlen die notwendigen Dinge dafür zu tun. In diesem Artikel erfährst Du wie Du Dein Selbstvertrauen stärken kannst.

7. Achte unbedingt auf Dein Umfeld

Es gibt Menschen, die rauben uns enorm viel Energie und Motivation. Wenn wir mit ihnen zu tun haben, fühlen wir uns danach ausgelaugt, gereizt oder niedergeschlagen. Es sind Menschen die ständig versuchen uns unsere Ziele ausreden, Dich ständig kritisieren oder permanent jammern und lästern. Egal wie stark Du bist, es wird einen enorm negativen Einfluss auf Dich haben, wenn Du Menschen um Dich hast, die permanent negativ sind. Es wird auf Deine Gedanken und Gefühle abfärben und Dir extrem viel Motivation rauben.

Versuche diese Menschen also so gut es geht zu meiden. Baue Dir ein positives Umfeld auf mit Personen, die ähnliche Ziele haben wie Du und Dich bei deinem Vorhaben unterstützen. Tausch Dich aus mit Menschen die die gleichen Ziele haben wie Du und die Dich motivieren und inspirieren. Extrem gut sind hier Online Coaching Programme und Masterminds. Das Programm, an dem ich persönlich teilnehme hat mich damals extrem motiviert. Ich habe Menschen kennengelernt, die noch deutlich weiter sind als ich und ich erkannt habe was noch alles möglich ist.

8. Überforderung kann dazu füren, dass du demotiviert bist

Überforderung ist ein weiterer Punkt mit dem Du ganz schnell Deine Motivation zerstören kannst. Wir wollen immer möglichst viel möglichst schnell erreichen. Deshalb machen wir 100 Sachen gleichzeitig, verlangen uns extrem viel ab und gönnen uns nicht mal Pausen oder ausreichend Schlaf. Leider geht das fast immer nach hinten los. Multitasking führt nachweisbar zu deutlich schlechteren Ergebnissen, als wenn Du Dich auf eine Sache nach der anderen fokussierst. Wir werden hohen Ansprüchen sehr häufig nicht gerecht, was wiederum zu Frustration führt. Letztendlich haben wir dann wieder keine Ergebnisse und finden uns in einem Motivationsloch wieder.

Fang deshalb immer klein an und fokussiere Dich auf eine Sache. Wenn Du nach zwei Wochen merkst, dass es Dir unglaublich leicht fällt, kannst Du immer noch Deine Anforderungen nach oben schrauben. Mach ein gewisse Verhaltensweise erst einmal zur Gewohnheit und konzentriere Dich dann auf die Nächste. Vergiss auch auf keinen Fall Pausen zu machen und Dich zu erholen. Genauso wie der Muskel wächst Dein Verstand in den Erholungsphasen und nicht während Du ihn beanspruchst. Gib deinem Verstand also die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, zu wachsen und sich neu zu vernetzen.

9. Keine Ergebnisse sind ein möglicher Motivationskiller

Ein weiterer Grund der Dir massiv die Motivation raubt ist wenn Du zu wenige Ergebnisse siehst. Wir wollen natürlich schnell die Ergebnisse unserer Arbeit sehen. Natürlich braucht es häufig eine Zeit, um tatsächlich Ergebnisse zu sehen. Wenn das jedoch zu lange dauert, entstehen Selbstzweifel oder negative Gedanken. Man kommt ins grübeln, ob man auf dem richtigen Weg ist und es wird immer schwerer in die Umsetzung zu kommen. Deshalb ist es natürlich wichtig möglichst wenig Zeit zu verschwenden.

Die meisten Menschen verschwenden extrem viel Zeit dadurch, dass sie Dinge erstmal ausprobieren sich das eine oder andere YouTube Video ansehen oder einen Artikel lesen und dann versuchen sie intuitiv ihre Ziele zu erreichen und das führt in den meisten Fällen zu nichts außer das man sich immer mehr mit Wissen vollsaugt und wenig davon umsetzt. Du brauchst stattdessen ganz klare und erwiesen Schritt für Schritt Systeme die in der Praxis auch gut funktionieren und Ergebnisse bringen.

Egal um welches Ziel, welches Thema oder welchen Lebensbereich es geht, es gibt in jedem Bereich Experten die mit ihren Kunden zuverlässige und schnelle Ergebnisse erreichen. Buch Dir also jemanden der Dich an der Hand nimmt und schnell durch den Prozess führt. Das motiviert Dich einerseit weil Du schnelle Ergebnisse erzielst, siehst wie auch andere Teilnehmer erfolgreich werden und weil Du jemanden hast der dafür sorgt dass Du am Ball bleibst.

Du möchtest nie wieder demotiviert sein?

Wenn Du selbstständig bist oder Unternehmer und wenn Du möchtest, dass ich Dich persönlich dabei unterstütze Deine Vollen PS auf die Straße zu bringen ohne Dir ständig selbst im Weg zu stehen, dann bewirb dich jetzt ein für eine kostenlose Strategie-Session mit mir oder einem Experten aus meinem Team.

Wenn Dir meine Artikel gefallen und weiterhelfen, dann kann ich Dir garantieren, dass Du von einem persönlichen Gespräch noch mehr profitieren wirst. In diesem Gespräch wird mit Dir gemeinsam ein Schritt für Schritt Plan erstellt wie du Dein volles Potential ausschöpfen kannst und so mit Deinem Unternehmen und in Deinem Leben die nächste Stufe kommst.

Du wirst lernen wie Du Dir Erfolgsgewohnheiten aufbauen kannst und mit System Deine Ziele erreichen kannst. Wie Du Deine mentalen Blockaden auflösen kannst und Dein Unterbewusstsein auf Erfolg ausrichtest und wie Du Dein Ergebnisse mit viel mehr Leichtigkeit und in kürzerer Zeit erreichen kannst. Klick jetzt auf den Button und bewirb Dich für eine kostenlose Strategiesession.