Produktivität steigern: So schaffst du mehr als andere (ohne mehr zu tun)

Produktivität steigern: So schaffst du mehr als andere (ohne mehr zu tun)

In diesem Artikel lernst Du wie Du deine Produktivität steigern kannst und mehr aus Deiner Zeit herausholen kannst. Es wird Dir dabei helfen deutlich mehr in kürzerer Zeit zu schaffen und mit mehr Leichtigkeit Deine Ziele zu erreichen.

Viele Menschen fragen sich, wie hart man eigentlich arbeiten muss, um erfolgreich zu werden. Immer wieder sind Leute abgeschreckt von dem Gedanken man müsste sein gesamtes Privatleben und seine Freizeit opfern, um erfolgreich zu werden. Ob das wirklich stimmt und ob es nicht vielleicht auch deutlich einfacher geht, klären wir in diesem Artikel.

Hier das Video zum Artikel!

Auf der einen Seite haben wir Leute wie Unternehmer und Motivational Speaker Gary Vee, Elon Musk oder Will Smith, die darauf schwören sich richtig den Hintern abzuarbeiten, jeden Tag mehr als 12 Stunden zu hustlen und härter zu arbeiten als alle anderen. Auf der anderen Seite haben wir Leute wie Tim Ferris die, wie er in seinem Buch „die 4 Stunden Woche“ zeigte, die Meinung vertritt, dass ein paar wenige Stunden die Woche reichen, um ein traumhaftes Leben zu leben. Wenn man sich auf der einen Seite Gary Vee auf der anderen Seite Tim Ferris ansieht sind es im Endeffekt einfach zwei Typen, die tun worauf auch immer sie Bock haben. 

Tim Ferris meint Fuck it, ich hab keine Lust den ganzen Tag zu arbeiten, also baue ich ein System auf, das mir ermöglicht wenig zu arbeiten und den ganzen Tag das zu tun worauf ich Lust habe. Gary Vee oder Elon Musk arbeiten auch nicht den ganzen Tag, weil sie nur Erfolg oder Geld wollen. Sondern, weil ihnen ihre Arbeit und ihre Berufung einfach Spaß macht. Sie lieben es den ganzen Tag an ihren Zielen und Visionen zu arbeiten. Sie arbeiten nicht für Geld, sondern weil sie das, was sie tun lieben.

Was bedeutet das jetzt genau für dich? Du für Dich bestimmen, was Du im Leben willst!

Klar ist: Wenn Du in einem Bereich zu den besten der Welt gehören willst oder Multimillionär werden willst und Dir ein Imperium aufbauen möchtest, dann führt kaum ein Weg daran vorbei Tag ein Tag aus hart zu arbeiten. Die meisten Menschen mit denen ich rede und die meine Kurse und Videos ansehen, haben aber weitaus kleinere Ziele. Ein vielleicht 5 stelliges monatliches Einkommen, einen schönen trainierten Körper, mehr Zeit für Familie und Hobbys etc. Diese Ziele sind auch mit einem weitaus geringerem Aufwand erreichbar. 

Erstmal stelle ich die Behauptung auf, dass Du grundsätzlich eher zur Tim Ferris Fraktion gehörst. Denn die meisten Menschen, die ich kenne, die zur Hustler Fraktion gehören, gehen in dem, was sie tun vollkommen auf. Sie brauchen selten externe Motivation. Sie arbeiten einfach den ganzen Tag und lieben es. 

Ich persönlich lege kaum Wert auf materialistische Ziele. Mich interessieren weder Sportwägen, Villen noch Luxusgegenstände. Für mich bedeutet erfolgreich zu sein vollkommen frei nach eigenen Standards zu leben. Dann zu arbeiten, wann ich will und viel Zeit für Hobbys und Freunde zu haben. Und dafür brauche ich nach meiner Vorstellung nicht Unmengen an Geld. Diesen Lebensstil kann ich mir auch mit wenigen Wochenstunden erhalten und muss deshalb auch nicht sonderlich viel arbeiten. 

Ich liebe es außerdem Systeme zu entwickeln und Prozesse zu optimieren, um aus meiner Zeit, die ich investiere, mehr herauszuholen. Dieser Artikel soll aber keine Ausrede sein, um faul zu sein. Die meisten Menschen scheitern, weil sie gerade am Anfang zu wenig tun. 

Ich möchte aber mit dem Vorurteil aufräumen, dass man um erfolgreich zu werden sein gesamtes Leben aufopfern muss und es im Endeffekt nicht mehr genießen kann. Für mich sind Menschen erst dann richtig erfolgreich, wenn sie die Erträge ihre Arbeit und den Weg dorthin auch genießen können. 

Ich denke gerade am Anfang, solltest Du egal was Deine Ziele sind den Weg der harten Arbeit gehen. 

Meine Herangehensweise, um bessere Resultate zu erzielen, sieht folgendermaßen aus: 

1. Phase: Die Hustle Phase

Ich investiere möglichst viel Zeit in die neue Tätigkeit. Das können schon mal mehr als 70 Stunden pro Woche sein. Es dauert eine Zeit, um ein neues Projekt ins Laufen zu bringen, die Hintergründe zu verstehen und Erfahrungen zu sammeln. Diese Phase dauert in der Regel an, bis ich meine gewünschten Resultate und Meilensteine erreiche.

Wichtiger als ein extrem hohes Arbeitsvolumen ist meiner Meinung nach Konsistenz. Wir lernen besser und entwickeln uns schneller, wenn wir konsistent an uns arbeiten. Kreative Arbeit benötigt außerdem Entspannung. Die meisten Menschen berichten davon, dass sie ihre besten Ideen unter der Dusche, beim Spazieren gehen etc. hatten. Um also ein effektives System zu entwickeln und um erfolgreich zu werden, musst Du deinem Hirn die Chance geben sich auch zu entspannen.

2. Phase: Die Optimierungsphase

Hier geht es hauptsächlich darum den Zeit-Einsatz zu verkleinern, um die Resultate zu erreichen. Sei es den Prozess zu verbessern, also mehr Interessenten zu gewinnen, mehr Kunden aus diesen Interessenten zu Gewinnen, mehr Umsatz pro Kunde zu generieren und so weiter.

Es bedeutet also den Prozess zur Erreichung Deiner Ziele zu verbessern. Das erreichst Du durch Analysen und Weiterbildung. Im Sport wäre es Deine Trainings und Ernährungsmethoden zu verbessern. Im Unternehmertum Deine Marketing und Verkaufsfähigkeiten zu trainieren. Was dein Privatleben betrifft solltest du Deine sozialen Fähigkeiten und Dein Wissen über Freundschaften und Beziehungen verbessern, Deine Finanzen optimieren und so weiter. Kurz gesagt: Du musst lernen wie Du in deinem Bereich richtig erfolgreich wirst, sei es durch Bücher, Videos, Gruppen von Gleichgesinnten oder Mentoren.

Hier gilt allerdings ganz klar das Prinzip das die Lern- und Optimierungsphase erst dann kommt, nachdem Du schon massiv im Handeln und umsetzten bist. Im Zweifelsfall führt dich harte Arbeit immer noch verlässlicher ans Ziel und es ist deutlich besser zu viel als zu wenig zu arbeiten. Die meisten Menschen machen den Fehler extrem viel zu lernen und zu lesen und nie ins Handeln und in die Umsetzung zu kommen.

3. Phase: Fokussiere dich auf die Aktivitäten, die den größten Effekt bringen

Hier gilt es das Pareto Prinzip zu beachten auch bekannt als die 80/20 Regel. Dieses Prinzip besagt vereinfacht, dass 80% der Ergebnisse durch 20% unserer Aktivitäten entstehen. Diese Aktivitäten sind Deine Schlüsselgewohnheiten und sie bestimmen maßgeblich deinen Erfolg! Es sind in der Regel 2-3 Aktivitäten, die für den Großteil unserer Ergebnisse verantwortlich sind.

Wenn Du Dich allerdings unbewusst auf die unproduktiven 80% der Aktivitäten fokussierst, läufst Du den lieben langen Tag wie ein kleiner Hamster in seinem Rädchen. Du fühlst Dich super beschäftigt und gestresst und hast konstanten Zeitmangel, aber kriegst trotzdem nichts gebacken.

Es gilt die weniger produktiven Aktivitäten also zu eliminieren, outzusourcen oder zu automatisieren. Wie das funktioniert werden wir gleich besprechen.

Ein Coach oder ein Mentor kann in diesem Bereich enorm wertvoll sein. Er hilft Dir dabei schneller auf den richtigen Weg zu kommen und Fehler zu vermeiden. Oder Dir Erfahrungen aus vielen Jahren innerhalb weniger Wochen und Monate mitzugeben. Er weiß bereits, was die effektivsten Aktivitäten in deinem Bereich sind, auf die Du Dich fokussieren solltest und kann Dir zeigen was Du eliminieren kannst.

Egal ob im Sport oder im Business, nahezu jeder erfolgreiche Mensch hatte einen oder mehrere Coaches. Gute Coachings kosten im Endeffekt oft tausende Euro, sind allerdings jeden Cent wert, da sie Dir helfen werden, deinen Weg um viele Jahre zu beschleunigen. Wichtig ist allerdings hierbei, dass Du Dir jemanden suchst, der in deinem Bereich bereits deutlich mehr Erfolge erzielt, als Du sie anstrebst. 

4. Phase: Outsourcing

Outzusourcen bedeutet im Prinzip Tätigkeiten von anderen Personen erledigen zu lassen, die diese günstiger und eventuell sogar besser durchführen können. Das fängt bei Haushaltstätigkeiten an.

Für die Reinigung meiner Wohnung braucht eine professionelle Putzkraft ca. 3 Stunden und kostet ca. 60€. Ich selbst bräuchte dafür ca. die doppelte Zeit und das Endergebnis wäre vermutlich auch nicht so gründlich. Das heißt, wenn ich die 6 Stunden, die ich benötige würde, um die Wohnung zu reinigen, stattdessen in Arbeit investiere, bräuchte ich nur einen Stundenlohn von 10€ die Stunde damit es sich auszahlt diese Tätigkeit auszulagern. Wenn man einen Stundenlohn von 30€ hat, würde man in der Zeit 180€ verdienen. Selbst zu putzen um „sich die 60€ zu sparen“ würde einem also in Wirklichkeit 120€ kosten. Das Gleiche gilt für Einkaufen, Rasenmähen, kochen usw. Solche Dinge auszulagern hat in meinen Augen wenig mit Dekadenz zu tun, sondern mehr mit gutem wirtschaftlichem Verständnis. Vorausgesetzt man investiert die Zeit dann tatsächlich in produktive Arbeit und sitzt nicht faul vor dem Fernseher.

Das Gleiche gilt natürlich in der Arbeitswelt. Oft kann es Sinn ergeben einfache Routinearbeiten an Dienstleister auszulagern, um sich selbst mehr auf die wichtigsten Aktivitäten zu fokussieren. Die Bearbeitung von E-mails, Korrekturlesen von Schriftstücken, administrative Tätigkeiten usw. Je besser Du weißt, was Deine wichtigsten Aktivitäten sind und wie viel Du damit pro Stunde verdienst, umso mehr und effizienter kannst Du Outsourcen und dadurch deinen eigenen Arbeitseinsatz zu verringern.

5. Phase: Automatisierung

Automatisierung bedeutet, dass Du Arbeitsprozesse digitalisierst. Hast Du zum Beispiel regelmäßig die gleichen Fragen oder Probleme von Bestandskunden? Dann kannst Du Videos machen, wo diese Fragen geklärt werden oder Tutorials, wie das Problem gelöst wird. Verlaufen Deine Verkaufsgespräche teilweise gleich, dann kannst Du Online Webinare dazu erstellen. Schon viele benutzen Online-Marketing, um ihre offline Produkte und Dienstleistung zu vermarkten und dadurch teilweise im Schlaf Geld zu verdienen.

Wenn Du deinen Arbeitsprozess optimierst und automatisierst hat das zwei mögliche Auswirkungen. Wenn Du weiterhin viel und intensiv arbeitest, werden dadurch Deine Resultate durch die Decke gehen, oder Du kannst es Dir erlauben einfach weniger an Dir zu arbeiten und mehr das Leben zu genießen, während Du trotzdem die gleichen Erträge und Ergebnisse bekommst. Was Dir im Endeffekt mehr zusagt, ist Deine Entscheidung.

Um erfolgreich zu werden, musst Du also nicht Dein restliches Leben lang hart arbeiten und alles dem Erfolg aufopfern. In kurzen Worten zusammengefasst: Um mit weniger Aufwand mehr zu erreichen ist es enorm wichtig deinen Arbeitsprozess zu optimieren, Dich auf die Aktivitäten zu fokussieren die Dir die besten Resultate bringen und alle anderen Aktivitäten zu eliminieren, outzusourcen und möglichst viele Arbeitsschritte zu automatisieren. 

So steigerst du deine Produktivität

Wenn du selbstständig bist, UnternehmerIn oder gerade dabei bist dir ein Business aufzubauen und wenn du lernen willst, wie du mehr schaffst, ohne mehr dafür zu tun, dann bewirb dich jetzt für eine kostenlose Strategie Session mit mir.

In dieser Session wird mit dir ein Schritt für Schritt Plan erstellt, wie du deine Ziele am schnellsten erreichen kannst. Du wirst lernen wie du dir die richtigen Erfolgsgewohnheiten aufbaust und wie du deine Hindernisse überwindest. Wie du dir ein Mindset aufbaust, das dich auf deinem Weg massiv unterstützt und dir dabei hilft dein volles Potenzial zu entfalten. Außerdem wirst du lernen wie du deine Produktivität deutlich steigerst.

Klick jetzt auf den Button und bewirb dich für eine kostenlose Strategiesession!