Keine Energie mehr? Wie Du sofort mehr Energie im Alltag bekommst

Keine Energie mehr? Wie Du sofort mehr Energie im Alltag bekommst

In diesem Artikel zeige ich Dir meine besten Methoden und Tipps, um sofort spürbar mehr Energie zu bekommen. Egal ob nach dem Aufstehen, wenn Du im Büro bist, wenn Du Dich zum Sport aufraffen möchtest oder Dich einfach gerade mal zu nichts motivieren kannst. Die folgenden Tipps werden Dir dabei helfen sofort mehr Energie zu bekommen.

Eins vorab: Diese Dinge sind alle kurzfristiger Natur. Das heißt, um langfristig mehr Energie zu bekommen, solltest Du natürlich auf Dinge wie ausreichend Schlaf, regelmäßigen Sport, eine gesunde Ernährung und andere Faktoren Rücksicht nehmen.

Doch unabhängig davon kennt es vermutlich jeder, dass wir während des Tages einmal Tiefphasen haben, in denen wir extrem müde sind und nicht mehr vorankommen. Und genau für solche Fälle dient dieser Artikel! Ich empfehle Dir mit einer der Methoden zu starten und zu schauen, welche für Dich funktionieren und welche Du in deinen Alltag längerfristig implementieren kannst.

Hier das Video zum Artikel!

1. Gehe kalt duschen

Nichts geht über eine kalte Dusche, wenn Du sofort mehr Energie bekommen möchtest. Dein ganzer Körper wird aktiviert. Du bist so wach, als wärst Du frisch aus dem Winterschlaf aufgewacht. Für mich persönlich ist es wie ein Neustart in den Tag. Egal um welche Uhrzeit ich eine kalte Dusche nehme. Abgesehen davon hat die kalte Dusche auch viele positive Effekte auf unseren Körper. Wie zum Beispiel, dass die Zellregeneration verbessert wird und Bereiche in unserem Körper mit Blut durchflutet werden, die sonst unberührt bleiben, wie zum Beispiel bestimmte Fettzellen. Das führt unter anderem dazu, dass es uns in der Diät leichter fallen kann, dieses hartnäckige Fett loszuwerden. Ein netter Nebeneffekt.

Außerdem trainieren wir natürlich extrem unsere Willenskraft, weil wir etwas tun, das wir nicht unbedingt tun wollen, weil wir wissen, dass es gut für uns ist. Und das ist somit die beste Fähigkeit, die Du aufbauen kannst. Studien haben sogar bewiesen, dass kalte Duschen Glückshormone ausschüttet, die dazu führen, dass wir uns einfach besser fühlen. Ganz wie beim Sport. Zuletzt stärkst Du natürlich Dein Immunsystem. Du bist aufmerksamer und fokussierter nach einer kalten Dusche und Du lernst besser mit Stress umzugehen. Also gerade, wenn Du schnell in den Tag starten möchtest, ohne ewig zu brauchen um aufzuwachen, empfiehlt es sich morgens kalt zu duschen.

Kleiner Tipp für diejenigen, die es vielleicht nicht direkt hinbekommen unter die eiskalte Dusche zu steigen: Ich stelle mir immer einen Timer auf 4 Minuten. Ich stelle in dieser Zeit laufend das Wasser von lauwarm auf immer kälter. Das gibt dem Körper ein bisschen die Gelegenheit, sich an die Kälte zu gewöhnen. Danach warme Kleidung bereitzuhaben hilft auch, um den Widerstand ein bisschen kleiner zu machen.

2. Mache Power Naps

Dieser Hack gilt natürlich nicht unbedingt für nach dem Aufstehen. Sondern eher, wenn Du merkst, dass Du während des Tages einen Energieschub brauchst und Dich müde fühlst. Power Naps kennt mittlerweile wahrscheinlich jeder von uns. Einfach 10-20 Minuten hinlegen, wenn Du müde bist und danach geht es Dir besser – so das Versprechen. Viele erzielen auch tatsächlich einen positiven Effekt auf ihre Energie nach einem kurzen Power Nap. Aber genauso gibt es Leute, die sich zu nichts mehr aufraffen können, nachdem sie kurz geschlafen haben. In den letzten Jahren wurde das Konzept der Power Naps in der Biohacking-Community daher noch weiterentwickelt.

Das funktioniert so: Zusätzlich zum Power Nap trinkst Du vor dem Schlafengehen noch einen Kaffee, einen grünen Tee oder einen schwarzen Tee. Warum? Diese Getränke enthalten Koffein. Koffein benötigt mindestens 20 Minuten, bis es vom Körper aufgenommen und verarbeitet wird. Und bevor Einwände kommen, Kaffee ist grundsätzlich nichts Schlechtes. Auch, wenn es in der Szene der Persönlichkeitsentwicklung oft als negativ gesehen wird. Es kommt darauf an, wie sehr man die Kontrolle über die Gewohnheit behalten kann und nicht in eine Abhängigkeit rutscht. Kaffee hat viele positive Effekte. Er enthält viele Antioxidantien und schützt vor vielen Krankheiten, wie beispielsweise Alzheimer.

Dadurch dass Du das koffeinhaltige Getränk vor dem Nap trinkst, wachst Du auf und hast zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Du hast deinem Körper und deinem Geist eine kurze Pause gegeben, und gleichzeitig tritt die Wirkung des Koffeins ein, sodass Du mit einem kleinen Extra-Boost an Energie, Motivation und Fokus aus dem Power Nap kommst.

3. Mini Workouts plus Dehnübungen

Du weißt, wie essenziell Sport ist, um noch erfolgreicher und glücklicher zu werden. Hier spreche ich aber von kurzen Einheiten, die Du überall machen kannst. Diese dienen weniger dazu gewisse Körperpartien zu trainieren, sondern einfach um Dir einen Energieschub zu geben und Dich aus dem alltäglich Trott herauszuholen. Du kannst solche Mini-Workouts sowohl direkt nach dem Aufstehen machen oder auch während der Pause im Büro. Ich zeige Dir sofort, wie das aussehen kann. Falls Dich Mitarbeiter, Kollegen oder Leute aus deinem Umfeld blöd anschauen, mach Dir folgendes Prinzip wieder bewusst. Erst fragen Dich Leute warum Du etwas machst und später werden sie Dich fragen wie Du das gemacht hast.

Du kannst bei den Workouts und Dehnübungen ganz intuitiv vorgehen und das machen, was Du schon kennst und was Dir leicht fällt. Zum Beispiel kannst Du damit starten deinen Oberschenkel zu dehnen, der tendenziell sehr verspannt ist, wenn wir lange sitzen. Dann kannst Du Dich vorne hinüberbeugen, um Deine Hinterseite zu dehnen. Arme über den Kopf ausstrecken, Hände hinten zusammen nehmen und deinen Brustkorb dehnen usw. All das sorgt dafür, dass Du deinen Körper lockerst und wieder mehr Energie bekommst.

Natürlich gehören im besten Fall auch etwas anstrengendere Übungen in Deine Routine mit dazu. Wie zum Beispiel Deine Arme zehnmal vorwärts und rückwärts zu kreisen, Deine Beine nach dem gleichen Prinzip zehnmal nach vorne und hinten zu schwingen wie ein Pendel. Ein paar Kniebeugen zu machen und ein paar Liegestützte an einer Tischplatte. Alleine diese 5-10 Minuten kurze Bewegung wird sich extrem positiv auf Deine körperliche Energie auswirken und sogar auf Deine Fähigkeit wieder klarer zu denken.

Einen Geheimtipp habe ich noch: Am besten Du machst während der Übungen noch ein paar Deiner Lieblingslieder an, die Dich motivieren und Dich in eine positive Stimmung bringen. Dann hast Du viel mehr Spaß dabei und Du bist im Handumdrehen auch gleich besser gelaunt.

4. Mache regelmäßige Spaziergänge

Spaziergänge sind so eine einfache Methode, um wieder mehr Energie und Klarheit zu bekommen, dass sie von vielen übersehen werden. Die meisten suchen nach Geheimtipps und den neusten Tipps und Tricks. Aber oft sind es tatsächlich einfach die Basics, die Du meistern musst, um Dein Ziel zu erreichen. Genauso ist es mit Spaziergängen. Durch einen einfachen Spaziergang in der Natur, bei dem Du vielleicht einen Podcast hörst oder Deine Lieblingsmusik anmachst, tankst Du deinen Körper komplett mit Sauerstoff auf. Du bringst deinen Körper in Schwung und vor allem kannst Du gedanklich einmal von allem abschalten, was vorher Deine Energie heruntergezogen hat.

Vielleicht hat Dich etwas getriggert, Du kommst an der Lösung einer Aufgabe nicht weiter, oder Du saßt so lange am Schreibtisch, dass Du einfach gedanklich platt bist. Dann probiere in so einer Situation wirklich einfach mal aus, einen kurzen Spaziergang um den Block, bestenfalls in einem Park zu machen und einen Moment lang abzuschalten. Ein guter Tipp für Dich ist noch, wenn Du am Ende des Spaziergangs bist, noch einmal über positive Dinge zu reflektieren, die Dich in einen glücklicheren und vielleicht auch dankbaren mentalen Zustand bringen.

Du kannst zum Beispiel einfach mal 5 Dinge aufzählen, für die Du dankbar bist. Fünf Dinge aufzählen, auf die Du Dich in den kommenden Stunden, Tagen oder Wochen freuen kannst. Oder Dir fünf Dinge bewusst machen, auf die Du stolz sein kannst. Oder am besten alles davon. Alleine deinen Fokus auf diese Dinge zu richten, statt auf was alles schiefläuft, was Du noch alles zu tun hat, oder welche Fehler Du gemacht hast, wird massiv Energie bei Dir freisetzen und Dich in einer Sekunde aus dem negativen Denken und der Antriebslosigkeit herausholen.

5. Die Wim Hof Atemtechnik

Diese Atemtechnik wurde bekannt durch Wim Hof, dem sogenannten Ice Man. Er trägt mittlerweile 26 Weltrekorde. Er trotzt scheinbar übermenschlich der Kälte. Beispielsweise lief er 2009 nur in Schuhen und Shorts einen Marathon bei -20 Grad Celsius. Diese scheinbar übermenschlichen Fähigkeiten erlangte Wim Hof durch die nach ihm benannte Wim Hof Methode, wo ein wichtiger Teil davon eine spezielle Atemtechnik ist. Eben diese Atemtechnik kann Dir auch sehr schnell dabei helfen wieder viel mehr Energie in deinen Körper zu bekommen.
Die Atemtechnik ist eigentlich denkbar einfach und geht auch sehr schnell.

Schritt 1: Mache es Dir im sitzen oder liegen bequem

Dann machst Du 30 bis 40 Atemzüge. Du atmest dabei so tief ein wie es geht, also zuerst in den Bauch, dann in die Brust bis in den Kopf. Beim Ausatmen lässt Du einfach los, lässt aber noch ein wenig Luft in der Lunge und dann atmest Du wieder tief ein und wiederholst das Ganze wie gesagt 30 – 40 Mal. Dadurch, dass Du immer ein wenig Luft in der Lunge lässt erhöhen sich Deine Sauerstoffwerte. Es kann vorkommen, dass Du dabei ein wenig Kribbeln, Schwindel oder ein leichtes Pfeifen in den Ohren spürst, das ist aber völlig harmlos und normal.

Schritt 2: Du hältst den Atem an

Wenn Du 30 – 40 mal tief eingeatmet hast, atmest Du anschließend wieder aus und hältst die Luft an. Du kannst dabei auch die Zeit stoppen. Wenn Du die Luft dann nicht mehr länger anhalten kannst, dann folgt der dritte Schritt.

Schritt 3: Atem für 15 Sekunden anhalten

Du atmest dann wieder tief ein und hältst den Atem nochmal für ca. 15 Sekunden an. Du kannst Dir auch die Zeit notieren, wie lange Du die Luft angehalten hast, damit Du siehst, was für Fortschritte Du mit der Zeit machst. Danach kannst Du wieder normal weiteratmen. Wiederhole diese 3 Schritte noch für 3 weitere Male. Diese Technik wird Dir sehr dabei helfen schnell an neue Energie zu kommen.

Ich nutze diese Atemtechnik auch gerne vorbeugend. Also, wenn ich weiß, dass regelmäßig um 15 Uhr ein Energietief vorbeikommt mache ich die Technik jeden Tag um 14:30 Uhr.

Wie Du sofort mehr Energie in deinen Alltag bekommst

Wenn Du selbstständig oder UnternehmerIn bist und gerne dabei Unterstützung hättest Erfolgsgewohnheiten aufzubauen, die Dir mehr Energie bringen und die Dich in deinem Leben und die Dein Business weiterbringen, dann bewirb Dich für eine kostenlose Strategiesession.

In dieser Strategiesession werden wir gemeinsam einen Schritt-für-Schritt-Plan entwickeln, wie Du Deine Ziele schneller erreichen kannst, mit deinem Business auf das nächste Level kommst und Erfolgsgewohnheiten aufbauen kannst, sodass Du rund um die Uhr energiegeladen, gelassen und fokussiert bleibst.

Klick jetzt auf den Button und bewirb dich für eine kostenlose Strategiesession!